Direktversicherung

Die Direktversicherung ist eine Variante, über die der Arbeitgeber für seinen Arbeitnehmer eine Betriebsrente abschließen kann.

 

Im Falle der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) mittels der Direktversicherung wird der Vertrag der Betriebsrente auf den Arbeitgeber abgeschlossen; Versicherter ist der Arbeitnehmer, der auch die Leistungen aus dem Versicherungsvertrag erhält. Die Direktversicherung wird als Lebensversicherung abgeschlossen.
Die Direktversicherung schließt eine spezielle Unfallzusatzversicherung und eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung mit ein. Der versicherte Arbeitnehmer hat bei letzterem einen Anspruch auf Beitragsrückgewähr.

Werden die Hinterbliebenen des Arbeitnehmers oder dieser selbst als begünstigte Person eingetragen, zählt die Direktversicherung zu den Lohnabgaben für den Arbeitgeber. Selbiger kann die Direktversicherung mit 20% steuerlich geltend machen, wenn der Versicherungsvertrag bereits vor dem 01. Januar 2005 abgeschlossen wurde. Wird nach Ausscheiden des Arbeitnehmers aus dem Unternehmen dieser Vertrag von dem neuen Arbeitgeber übernommen, gilt dies weiterhin, weil das ausschlaggebende Datum jenes ist, wann die Erstzusage für die Versicherung erfolgte.

Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, die Versicherungsprämie aus dem Weihnachts- oder Urlaubsgeld oder sonstigen zusätzlichen Leistungen zu zahlen. Vorteil, der sich daraus ergibt, ist die Tatsache, dass die Prämie sozialversicherungsfrei wird. Für einzelne Arbeitnehmer werden bis zu einem Betrag von 1.752 €, bei Gruppenverträgen pro Arbeitnehmer bis zu einem Betrag von 2.148 € pauschal besteuert

Das Alterseinkünftegesetz, bereits in Kraft getreten, sieht vor, dass Einkünfte aus dem ersten Arbeitsverhältnis der Direktversicherung steuerfrei behandelt werden – vorausgesetzt, ein Auszahlungsplan verrät, wie die Rente in der Rentenzeit an den Arbeitgeber ausbezahlt wird und solange 4% der Einkommensbemessungsgrenze nicht überstiegen werden. Es besteht auch die Möglichkeit, individuell nach der jeweiligen Lohnsteuerkarte zu versteuern.