Die Durchführungswege der Betriebsrente

Für die betriebliche Altersvorsorge (bAV) hat der Arbeitgeber fünf verschiedene Möglichkeiten der Durchführung:

Direktzusage: Wurde kein anderer Durchführungsweg gewählt, wird die Direktzusage automatisch angewandt. Tritt der Versicherungsfall ein, also verstirbt der Arbeitnehmer, wird er Invalide oder Pensionär, werden die in der Betriebsrente vereinbarten Leistungen vom Arbeitgeber übernommen. Das bedeutet: Geht der Arbeitnehmer in Ruhestand, zahlt der Arbeitgeber seine Rente selbst. Eine Rückdeckungsversicherung hat sich für den Arbeitgeber als sinnvoll erwiesen, um seinen eingegangenen Verpflichtungen nachzukommen.

Unterstützungskasse: Bei der Unterstützungskasse fehlt der rechtliche Anspruch auf die Leistungen. Die so genannte Subsidiärhaftung des Arbeitgebers regelt allerdings, dass die Leistungen ausbezahlt werden. Eine GmbH, eine Stiftung und ein eingetragener Verein kann die Unterstützungskasse bereichern. Gut zu wissen, dass im Falle der Insolvenz des Arbeitgebers der Pensionssicherungsverein für die Leistungen aufkommt. Als Betriebskosten kann der Arbeitgeber diese Ausgaben geltend machen. Man unterscheidet zwischen reservepolsterfinanzierte und rückgedeckte Unterstützungskasse. Probleme ergeben sich beim Arbeitgeberwechsel, wenn dieser nicht Mitglied derselben Unterstützungskasse ist, weil diese betriebliche Altersvorsorge nicht übernommen wird.

Pensionskasse: Von einem oder mehreren Unternehmen getragen, ist die Pensionskasse nicht staatlich. Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen sich die zu entrichtenden Beiträge, die an diese Firma oder Firmen gezahlt werden. Versicherungsunternehmen können diese Pensionskassen gründen. Pensionskassen sind kapitalgedeckt oder umlagefinanziert. Vier Prozent der Beiträge sind sozialabgabenfrei.

Pensionsfond: Sondervermögen vom Arbeitgeber, um die Altersvorsorge der Arbeitnehmer zu sichern. Bestimmte Leistungen garantiert der Pensionsfond nicht.

Direktversicherung: Schließt der Arbeitgeber als Versicherungsnehmer die Direktversicherung ab, ist dies eine Art Lebensversicherung, die im Falle des Versicherungsfalls an den Arbeitnehmer oder seine Angehörigen ausbezahlt wird.